Internat

Leben mit Freunden

Was das Internat auszeichnet und beliebt macht, ist die Gemeinschaft von Kindern und Jugendlichen mit ähnlichen Erfahrungen: Schulfreunde leben im selben Haus. Das Internat bietet Ihrem Kind während der Schulzeit ein Zuhause. Die altersgerecht eingerichteten Einzelzimmer sind barrierefrei. Die Umgebung ist so gestaltet, dass sich ein jeder sicher fühlen kann. Ihr Kind fühlt sich schnell aufgenommen, wird ermutigt und dabei unterstützt, Freundschaften zu schließen, diese halten oft ein Leben lang. Ausgehend von der Wohngemeinschaft wird ein vielfältiges Freizeitangebot der Großstadt Hamburg entdeckt: Bei Ausflügen, Rundfahrten und Spaziergängen, bei Kino- und Konzertbesuchen, beim Bummel in Einkaufszentren und als Mitglied in Vereinen.

Das gutausgebaute Nahverkehrsnetz der Stadt und die Anbindung an das Umland machen es leicht, sich in und um Hamburg zu bewegen. Auch Skiferien in den Bergen oder Segeltörns auf der Ostsee sind möglich. Diese intensiv betreuten Freizeitaktivitäten in ungewohnter Umgebung fördern die Orientierung und Selbständigkeit.

Nach Beendigung der Schulausbildung besteht die Chance, gemeinsam mit anderen aus dem Internat in einer ersten eigenen Wohnung zu leben. Darauf werden Jugendliche während der Schulzeit vorbereitet. Tages- und Freizeitgestaltung, Haushaltsführung allein oder mit anderen obliegen jedem selbst.

So lernt jeder seine Stärken und Schwächen einzuschätzen. Pädagogen unterstützen in schulischen oder beruflichen Fragen, bei Prüfungsvorbereitungen, beim Wahrnehmen von Terminen oder in behördlichen Angelegenheiten.

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind gut erreichbar, Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in der Nähe. Jeder Bewohner der barrierefreien Wohngemeinschaften lebt in einem eigenen Zimmer. In geräumigen Küchen wird gewirtschaftet und die großzügigen Wohnzimmer werden gemeinsam genutzt.

Diese Art zu wohnen bietet die Sicherheit, sich auszuprobieren und Erfahrungen sammeln zu können, die für das selbständige Leben notwendig sind. Pädagogen übernehmen Aufgaben, die – noch – nicht selbst erledigt werden können oder unterstützen auf Wunsch.

Hamburger Blindenstiftung
Stiftung privaten Rechts
Eingliederungshilfe
Südring 20
22303 Hamburg
Tel./Fax: 040 – 808 18 33 0

Kontakt
Gruppenleitung
Katja-Rea Hartwig
Tel.: 040 – 808 18 33 14
r.hartwig@blindenstiftung.de