Einmal selbst Vollgas geben

Fahrerlebnis auf Usedom

Am 25. Juni 2016 waren drei Bewohner der Wohngruppe Michel aus dem Südring 20 gemeinsam mit blinden und sehbehinderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundesagentur für Arbeit der Einladung nach Usedom gefolgt, um dort auf dem Fluggelände in Peenemünde selbst Auto zu fahren.

Fahrerlebnis - Streckenübersicht

Für die insgesamt 100 Teilnehmer standen 15 Fahrschulwagen sowie ein Fahrschul-LKW örtlicher Fahrschulen bereit. Unter Anleitung konnten die Teilnehmer selbst das Lenkrad in die Hand nehmen und einen 2,4 Kilometer langen Rundkurs mit einer Spitzengeschwindigkeit von über 100 Stundenkilometern befahren. Ganz Mutige konnten diese Runde auf dem Sozius von verschiedenen Motorrädern mit erfahrenen Bikern noch wesentlich schneller erleben.

Fahrerlebnis - LKW
Fahrerlebnis - LKW
Fahrerlebnis - Motorrad
Fahrerlebnis - Motorrad

Ein Rahmenprogramm mit Musik, Essen und Trinken rundete das Angebot ab. Es konnten Frettchen kennengelernt werden, und auch die Hunde der örtlichen Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes waren vor Ort.

Möglich gemacht haben dies die Organisatoren von Fahrerlebnis.info, unzählige Betreuer des Peenemünder Motorsport- und Verkehrsschulungsvereins, die Fahrlehrern, das Deutsche Rote Kreuz sowie alle anderen Helfer vor Ort und während der Hin- und Rückfahrt.

Die lange Anfahrt hat sich gelohnt: Unseren Bewohnern hat das Fahrerlebnis sehr viel Spaß gemacht, und sie wollen nächstes Jahr gern wieder teilnehmen.