Es wird konkret

Wohn-Inklusionsprojekt

Auf dem Gelände des Stadtentwicklungsprojekts “Jenfelder Au” im Süden des Bezirks Wandsbek entstehen zurzeit über 70 öffentlich geförderte Wohnungen für Menschen mit und ohne Behinderung.

Die Partner des Inklusionsprojektes sind: Die Hamburger Blindenstiftung, das Hamburger Lebenshilfe-Werk und der Wohnungsverein Hamburg von 1902 eG.

Hiervon vermietet die Hamburger Blindenstiftung insgesamt 19 Wohneinheiten á 2-Zimmer zwischen 50 qm und 60 qm in einem 4-geschossigen Gebäude.
5 x 2-Zimmer-Wohnungen sind dabei für Seniorenpaare vorgesehen: Hierfür muss 1 Person das 60. Lebensjahr erreicht haben.

Alle Wohnungen setzen
1. einen § 5-Schein voraus und
2. mindestens eine Person, die sehbeeinträchtigt oder blind ist.

Verfügbare Wohneinheiten:

5 WE je 2 Zimmer, ca. 60 qm (für 2 Personen)
5 WE je 2-Zimmer, ca. 60 qm für Senioren (2 Personen)
9 WE je 2 Zimmer, ca. 50 qm (für 1 Person)

Exposé mit Grundrissen und Mietaufstellungen

Pro Etage werden je 4 Wohneinheiten – davon je 2 á 50 qm und 2 á 60 qm – angeboten, ausgenommen im 4. OG: Dort werden 3 Wohnungen (2 x 60 qm und 1 x 50 qm) zur Verfügung stehen.

Die EG-Wohnungen verfügen jeweils über eine Terrasse. Die Wohnungen ab 1. OG – 4. OG haben jeweils einen Balkon.

Entwurf Wohnprojekt Jenfelder Au